Datenmanagement und Produktionssteuerung

Digitale Fertigung

Herausforderung

Bis 2018 wurden bei der Drehtechnik Jakusch GmbH Daten und betriebliche Informationen in Insellösungen gesammelt. Maschinen sowie die zugehörigen Produktions- und Auftragsdaten waren nicht miteinander vernetzt. Auch gab es keine Verknüpfung relevanter Unternehmendaten  und keine Visualisierung.

Die Produktion war intransparent und zu 100 % "zettelgesteuert". Informationen waren dezentral und schwer verfügbar, der  Informationsfluss selbst stark fragmentiert.

 

Mit "Noah" hat das Unternehmen die Vision einer "digitalen Fertigung" innerhalb küzenster Zeit praktisch umgesetzt und  entwickelt es kontinuierlich weiter.

Abbildung Handy

Lösungansatz

Am Anfang stand die strategische Entscheidung mit externen Dienstleistern (Beratung, Softwareentwicklung) eine eigene Datenplattform "NOAH" aufzubauen. Dank Simultaneous Engineering  wurde die Entwicklungszeit extrem kurz gehalten. Die Basismodule waren nach  wenigen Monaten einsatzbereit. Aktuell kennzeichnet das Projekt ein ausbalancierter Wechsel aus Beratungs- und technischen Entwicklungsphasen.

Ergebnis

Die Bereitstellung aller notwendigen Ressourcen bereit und die erprobte Projektmethode von batix sicherten produktionsbegleitend schnelle Ergebnisse. Nach dem ersten Jahr:

  • Einrichtungskosten -11 %
  • Suchkosten -80 %

Heute werden Produktionsplanung, Produktionsmonitoring, Kapazitätsplanung und  Betriebsdatenerfassung in einem System gemanaged.

 

Industrie 4.0

Das Initiativ-Forum des Bundes "Industrie 4.0" hat die Drehtechnik-Jakusch GmbH mit in ihr Portfolio für Fallstudien aufgenommen. Lesen Sie mehr über BX:Smart Factory und wie sie sich im Alltag erfolgreich bewährt hat:

Fallstudie Industrie 4.0

WebCast Smart Factory

Benötigen Sie weitere Informationen

Bitte füllen Sie das folgende Formular aus.
Mit "*" markierte Felder sind Pflichtfelder.


Datenschutz*


Ihr Ansprechpartner

Dirk Apel
Geschäftsführer

044 545 32 70 E-Mail schreiben